1912 Am 20.7. Gründung der OG Bielefeld durch 13 Mitglieder auf dem Rütli. Carl Schreck wurde der erste Vorsitzende des Vereins.

1913 Erster Grundstückskauf 6.138 qm für 500 RM (0.08 RM/qm)

1914 Die „1. Hütte“ entstand in Rekordzeit. Am 2. Weihnachtsfeiertag 1913 bezahlte Carl Schreck das Grundstück und am 21.5.1914 dem Himmelfahrtstag war schon die Einweihung. Baukosten 5.000 RM. Die Bauzeichnung besteht aus einem Blatt mit diversen Eintragungen und Genehmigungen von Behörden. Da der Verein nicht beim Amtsgericht ins Vereinsregister eingetragen war, hat der Konsumverein Oerlinghausen alle rechtlichen Schritte für uns übernommen. In seiner Eröffnungsrede äußerte Carl Schreck den gleichen Wunsch wie Alois Rohrauer als Präsident zur Einweihung des ersten NFH auf dem Padasterjoch – „das Haus möge niemand verschlossen bleiben, politische, gesellschaftliche oder sonst wie geartete Unterschiede sollen in dem Haus zurückstehen“.

1925 Zweiter Grundstückskauf 5.162 qm für 600 RM (0,12 RM/qm)

1929 OG wird „eingetragener Verein“. Richtfest am 15.8. ohne Alkohol.

1930 Einweihung der „2. Hütte“ am 20.4.1930. Am 18.1.1929 bestätigte die MV den Vorstandsbeschluss von 1928 zum Bau eines neuen, größeren Hauses. 305 Mitglieder hatte die OG und wurde nun auch beim Amtsgericht Bielefeld als eingetragener Verein registriert. Das Richtfest war am 15.8.1929 ohne Alkohol. Die Baukosten lagen bei 25.000 RM. Das Haus hatte 72 Betten und 80 Matratzenlagerplätze. Die Planung sah auf einem Vorentwurf von 1927 ganz anders aus. Die Abbildung zeigt drei Fenster links der Eingangstür und zwei Fenster rechts davon. Der fertige Bau hatte nur je ein Fenster neben der Tür, wie man heute noch sehen kann. Er ist auch rund fünf Meter schmaler geworden. Da musste sicher aus finanziellen Gründen zurückgesteckt werden.

Skizze    

1933 Besetzung des Hauses am 8.4. durch die Nazis. Vereinsverbot am 19.5.33.